Die Abrechnung kann patientenbezogen stückgenau erstellt werden
„Wir setzen die Software seit Juli 2014 ein. Dadurch konnten wir die Lager der verschiedenen Operateure zusammenlegen und die Materialbestellungen dem Bedarf besser anpassen. Die Abrechnung kann patientenbezogen stückgenau erstellt werden und erfolgt über aescoLOGIC. Das System unterscheidet die verschiedenen Abrechnungsfälle: gesetzliche oder private Krankenversicherung, integrierte Versorgung oder Berufsgenossenschaft. Die Software bietet eine hohe Transparenz und ermöglicht eine statistische Auswertung der Daten. Zurzeit arbeiten wir uns in das Modul OP-Planung ein, um noch vorausschauender planen zu können und die Lagerhaltung noch besser am Bedarf zu orientieren.”
Dr. med. Jörg Petermann
Ärztlicher Leiter der Main Medical Clinic in Großwallstadt
 

 
Zentrale Erfassung der Verbrauchsmaterialien und ein effizientes Bestellsystem
„Die neue Software erleichtert vor allem die Verwaltungsaufgaben. In einer Großpraxis mit operativer Abteilung, in der jährlich mehr als 2.500 Operationen durchgeführt werden, sind eine zentrale Erfassung der Verbrauchsmaterialien und ein effizientes Bestellsystem unerlässlich. Durch die Software haben wir keine unnötige Lagerhaltung, kommen aber auch nicht in die Verlegenheit, dass Materialien fehlen. Sie ermöglicht zudem ein effizientes Controlling und trägt zur Kostenersparnis bei.”
Dr. Stefan Preis
Leitender Arzt Klinik am Ring Köln, Facharzt für Orthopädie, Sportmedizin, Chirotherapie und Sportwissenschaftler

Schneller und die Fehlerquote deutlich geringer 
„Wir setzen das Sachkostenmodul der Software seit gut einem Monat ein. Schon aus dem OP heraus können wir den patientenbezogenen Verbrauch elektronisch erfassen. Früher hatten wir unser eigenes Formular auf dem wir den Verbrauch angekreuzt haben. Das haben wir dann an aescoLOGIC gefaxt. Die elektronische Übermittlung ist jetzt schneller und die Fehlerquote deutlich geringer. Auch können wir jederzeit nachsehen, was nachbestellt ist und den Lieferstatus des Materials jederzeit nachverfolgen. Das ist sehr praktisch und spart Zeit.“
Dorothea Ermers
Praxisleitung am Ambulanten Operations Zentrum (AOZ) in Geldern